Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 25
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
SOLIDMAXX PRO Atemschutzmaske FFP2 mit Ventil NR D
SOLIDMAXX SOLIDMAXX PRO Atemschutzmaske FFP2 mit Ventil NR D

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 3.29 *
3M™ 3M Atemschutzmaske 8835 FFP3 R D

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 9.95 *
SOLIDMAXX SOLIDMAXX PRO Atemschutzmaske FFP3 NR D mit Ventil

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 2.93 CHF 2.34 *
3M™ 3M 6035 P3 Partikelfilter

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 5.59 *
Dräger Dräger X-plore 8000 Standardhaube, lang (S/M)

Lieferzeit ca. 7-21 Werktage

CHF 68.10 *
Dräger Kombinationsfilter 1140 A2B2E2K2 Hg P3 R D

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 34.05 ab CHF 25.55 *
Moldex Partikelfiltereinsatz mit Ventil

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 2.71 *
Scott Safety Scott Safety Vision RFF 4000 Vollmaske

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 264.88 *
Dräger Kombinationsfilter 1140 A2B2E2K2 Hg NO CO 20 P3 R D

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 66.91 *
Dräger Dräger Gasfilter A1

Lieferzeit ca. 7-15 Werktage

CHF 5.46 *
1 von 25

Die ASUP Produktpalette – diese Atemschutzmasken können Sie bei uns kaufen

Möchten Sie für die Sicherheit innerhalb Ihres Unternehmens hochwertige Atemschutzmasken bestellen, können Sie bei uns aus den folgenden Unterarten wählen:

  • Vollmasken: Wie der Name schon sagt, bedecken Vollmasken nicht nur Mund und Nase, sondern das gesamte Gesicht. Diese werden meist in Verbindung mit der passenden Schutzkleidung getragen, um den gesamten Körper effektiv abzudecken. Vollmasken besitzen in der Regel einen oder mehrere austauschbare Filter mit verschiedenen Filtertypen.
  • Halbmasken: Im Gegensatz zu Vollmasken besitzen Halbmasken keinen speziellen Augenschutz. Zudem verfügen sie meist auch über einen austauschbaren Filter (bei Mehrweghalbmasken) und Ausatemventile.
  • Einwegmasken: Atemschutzmasken für den einmaligen Gebrauch bestehen meist aus einem sehr dünnen und leichten Material. Sie sind die einfachste und günstigste Variante eines Atemschutzes.
  • Brandfluchthauben: Brandfluchthauben (oder auch Fluchthauben genannt) werden im Fall eines Brandes eingesetzt. Der integrierte Filter einer solchen Atemschutzmaske filtert giftige Partikel im Rauch heraus und ermöglicht dem Träger so das sichere Verlassen des Gebäudes.
  • Zubehör: Für die Atemschutzmasken gibt es außerdem noch eine Reihe von austauschbaren Filtereinheiten und weiteres Zubehör wie beispielsweise Hauben sowie Akkus oder Schläuche für Filtersysteme.

Mit den richtigen Atemschutzmasken Covid-19 keine Chance geben

Passend zur aktuellen Lage führen wir natürlich auch diverse Atemschutzmasken, die sich bestens eignen, um die Verbreitung von Covid-19-Viren einzudämmen. Hierunter fallen die bei uns erhältlichen Atemschutzmasken ohne Ventil der Klassen FFP2 und FFP3. Auch KN95-Masken, welche eine vergleichbar gute Schutzwirkung wie die europäisch genormten FFP2-Masken besitzen, zählen zu unserem Sortiment. All die genannten Masken unterscheiden sich von einem herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz (MNS) durch ein ganz wesentliches Merkmal: Denn anders als der "einfache" Mund-Nasen-Schutz schützen FFP2-/FFP3- und auch KN95-Masken ohne Ventil nicht nur davor, dass der Träger sein Umfeld mit ausgeatmeten Tröpfchen kontaminiert – sie bieten auch dem Träger selbst ausreichend Schutz vor Aerosolen in der Luft.

Darüber hinaus zeichnen sich diese Modelle auch durch einen hervorragenden Tragekomfort aus, wodurch sie sich auch über eine längere Zeitspanne angenehm tragen lassen – ohne Drücken, Scheuern oder Kratzen. Aufgrund dessen sind sie für den Einsatz in Schulen, im Büro oder in Pflege- und Altenheimen geradezu prädestiniert.

Atemschutzmasken miteinander vergleichen: Welche Schutzklassen gibt es?

Wer Atemschutzmasken kaufen will, muss bei der Auswahl einiges beachten, denn die Masken unterscheiden sich je nach Einsatzgebiet und Schadstoffart in ihren Schutzklassen voneinander. Beispielsweise müssen Schutzmasken der Klasse FFP1 nur fibrogene und nicht-toxische Stäube filtern können, während Atemschutzmasken der Klasse FFP3 auch Schutz vor radioaktiven Stäuben und Mikroorganismen bieten müssen. Die Schutzklassen von Atemschutzmasken werden in der EU nach der Norm EN 149 geregelt. Masken, die unter diese Norm fallen, müssen unter anderem vor Staub und Flüssigkeitsnebel (Aerosol) schützen, jedoch nicht vor Gas und Dämpfen. Dafür bietet der Markt vollwertige Masken mit Gasfilter. Der Schutzwert einer Atemschutzmaske ergibt sich aus der sogenannten Gesamtleckage. Diese setzt sich aus der Luftdurchlässigkeit und Undichtigkeit der Maske zusammen. Je geringer der Wert, desto höher der Schutz vor gefährlichen Partikeln. Die Atemschutzmasken werden gemäß EN 149 in drei sogenannte FFP-Klassen (Filtering Face Piece) eingeteilt:

  • FFP1: Die Gesamtleckage darf bei dieser Klasse bis zu 25 Prozent betragen. Diese Atemschutzmaske wird eingesetzt, wenn der Staub nicht gesundheitsgefährdend ist und lediglich die Lunge reizen kann. Masken dieser Klasse schaffen es, bis zu 80 Prozent der Partikel in einer Größe von bis zu 0,6 μm aus der Luft zu filtern. Die Staubbelastung darf dabei den vorgeschriebenen Richtwert um nicht mehr als das Vierfache überschreiten.
  • FFP2: Eine Atemschutzmaske dieser Klasse muss mindestens 94 Prozent aller Partikel in einer Größe von bis zu 0,6 μm aus der Luft, die geatmet wird, entfernen. Atemschutzmasken dieser Art werden eingesetzt, falls sich gesundheitsgefährdende und erbgutschädigende Aerosole oder Partikel in der Luft befinden. Die Partikelbelastung darf hierbei höchstens das zehnfache des vorgeschriebenen Richtwerts betragen, und das bei einer Gesamtleckage von höchstens 11 Prozent.
  • FFP3: Bei dieser Klasse müssen die Masken in der Lage sein, radioaktive und giftige Partikel in einer Größe von bis zu 0,6 μm aus der Atemluft zu filtern. Mindestens 99 Prozent der Partikel müssen dabei im Filter bleiben und dieser muss ebenfalls Pilzsporen und Mikroorganismen filtern können. Die Gesamtleckage darf allerhöchstens 5 Prozent betragen. Es wird jedoch geraten, diesen Wert noch niedriger zu halten. Die Staubbelastung darf maximal das 30-fache des vorgeschriebenen Richtwerts betragen.

Neben der entsprechenden FFP-Klasse sind auch folgende Zusatzbezeichnungen möglich:

S

feste Aerosole und Partikel

SL

wässrige und ölige Aerosole und Partikel

V

mit Ausatemventil, um den Atemwiderstand zu verringern

ASUP: Atemschutzmasken aus bester Verarbeitung preiswert kaufen

Ob in der Chemie- oder Automobilindustrie, im Schiffbau, in der Ver- und Entsorgung oder im Bereich der Metallverarbeitung: Ganz gleich, in welchem Umfeld Ihr Unternehmen angesiedelt ist, bei ASUP können Sie professionelle und in der Praxis bewährte Atemschutzmasken zu einem äußerst attraktiven Preis kaufen, um die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten. Zusätzlich finden Sie bei ASUP auch ein großes Sortiment an Gehörschutz, Arbeitskleidung und technischen Geräten. Die Produkte Ihrer Wahl liefern wir Ihnen dabei innerhalb von 24 bis 48 Stunden. Übrigens übernehmen wir auch gerne die Wartung und Reparatur der Atemschutzmasken, die Sie über unseren Shop bestellen. Damit aber noch nicht genug:

Wünschen Sie sich eine persönliche Beratung zum Thema "Atemschutz" bzw. "Atemschutzmaske" oder weiterführende Informationen zu einem bestimmten Artikel, steht Ihnen unser Experten-Team aus Deutschland gerne Rede und Antwort. Kontaktieren Sie uns einfach und profitieren Sie von zwei Jahrzehnten Erfahrung unseres Unternehmens beim Thema Arbeitsschutz.Wir beraten Sie telefonisch, per E-Mail oder Live-Chat sowie direkt bei Ihnen vor Ort und bieten Ihnen und Ihren Mitarbeitern darüber hinaus Seminare und Schulungen an, beispielsweise zum Umgang mit sensiblen technischen Geräten oder Gefahrstoffen.

 

 

Zuletzt angesehen